ADAM Maschinenbau GmbH
Südstraße 18
D-32683 Barntrup
Tel. +49(0)5263 99945
Fax +49(0)5263 99944
Videos E-Mail

Sehen Sie hier Videos von einigen unserer gelieferten Anlagen:

Video_1 High-Speed-Anlage für die Laminat-Produktion

 

Beschreibung:

Hier wird ein Teilstück einer Laminat-Produktionsanlage dargestellt, das für die speziellen Anforderungen des Kunden konstruiert und gefertigt wurde.

Auf die hohe Verfügbarkeit - bei einer Leistung von 150 Dielen/min - wurde besonderes Augenmerk gelegt.

Video_2 Produktions-Anlage für Laminat-Langdielen

 

Beschreibung:

Mit dieser Anlage wurde ein Kundenwunsch realisiert, aus vorhanden Maschinen und Anlagen, mit erforderlicher technischer Anpassung/Überarbeitung, durch Hinzufügung neuer Maschinen und Anlagenteilen eine Anlage zu kreieren, die sich für die Produktion mit einer hohen Maß- und Produktvielfalt auszeichnet.

Schnelle Umstellung auf andere Maße und Produkte, begleitet von einer hohen Verfügbarkeit der Anlage hatten hier den Vorrang.

Video_3 Fasenlackieranlage aFL 200

 
 

Beschreibung:

Bei der Fasenlackieranlage Typ aFL200 handelt sich um einen Präzisionstransport der gewährleistet, dass bei Geschwindigkeit bis zu 200m/min die Masstoleranzen der Werkstücke in der "Höhe" nicht mehr als +/- 0,04mm und im "Überstand" nicht mehr als +/- 0,03mm betragen.

Video_4 Probelauf einer Beschickungsanlage

 

Beschreibung:

Hier handelt es sich um eine Hochleistungsbeschickung (bis zu 24 Takte/min) für Rohspanplatten. Besonders hervorzuheben ist, dass diese Anlage im Abschiebebereich zwei elektronisch gesteuerte Anschlagfinger aufweist, die das exakte Abschieben in Abhängigkeit von der eingestellten Anzahl der abzuschiebenen Platten - trotz Plattenstärkentoleranzen - gewährleisten.

Video_5 Probelauf einer Trittschall-Applikations-Anlage aFL120

 

Beschreibung:

Trittschall-Dämmmaterialien-Applikation zum Applizieren von Rollen- und Plattenware mit unterschiedlichen Materialien und Qualitätsausführungen.

  • Leistung: 120 Dielen/min
  • Dämmmaterial als Bahn von der Rolle
  • Rotations-Querschneider
  • Leistung: 120 Zuschnitte/min
  • Dämmmaterial als Platte aus dem Magazin mit Austragung und Vereinzelung
  • Vollflächige Verklebung durch komplette Benetzung der Diele
  • Andruckwalze zum Anpressen der Kleberverbindung


Video_6 Beschickung für eine Laminatbodenanlage

 

Beschreibung:

Beschickungsanlage mit Schwenktransport zur 2fach Winkelübergabe, Paketbildung mit Paketwender und Vakuumbeschickung zur Laminatbearbeitung

Video_7 SchreibtischmontageLinie

 
 

Beschreibung:

Montagelinie für Schreibtische (auch Sondermaße) mit automatischer Zuführung von den Montageplätzen auf das zentrale Sammelband, automatischem Drehen, bei gleichzeitiger automatischer Zuführung der "Möbelhunde" und Auslauf zum Versand. Sondermaße werden mit einer halbautomatischen Vorrichtung gedreht und abgesetzt.


Video_8 Portalanlage für Doppelboden-Platten

 

Beschreibung:

Portalbeschickung mit Ausrichtung und Zufuhr zur Kaschieranlage, Vereinzelungssystem mit Chargensammelstation und Portalabstapelung

Video_9 Längs- und Mittelfugenfräsen und Lackieren

 

Beschreibung:

Upgrade einer Laminatanlage für das Lackieren der Längs- und Stirnkantenphase, incl. Fräsen der Mittel-V-Fuge.


Video_10 Erweiterung einer Laminatanlage (Beipass) für Schmaldielen (Detailaufnahmen)

 

Beschreibung:

siehe Video_11


Video_11 Erweiterung einer Laminatanlage (Beipass) für Schmaldielen (Inbetriebnahme beim Kunden)

 


Beschreibung:

Aufrüstung einer  Laminatprofilierung als Beipass für die Produktion von Schmaldielen mit einer Deckbreite von 95 -- 200 mm, mit vollautomatischem Rüsten der unterschiedlichen Dielenabmessungen, RÜSTZEIT unter1,5 Min. Das Ausschleusen der Dielen findet vor der Längsprofilierung statt, das Einschleusen direkt in die Nockenkette der Querprofilierung im INLINE- Verfahren (keine Magazinierung an dieser Stelle, somit keine Störungsquellen oder zusätzliche Beschädigungen der Oberflächen) bei einer Anlagenleistung von 150 Dielen/min.

Wende- und „Knack“-Anlage (Patent: Johannes Schulte) für 150 Teile/min. 


Video_12 Montagepresse für Glas-, Griffleisten- und verstiftete Fronten  aDFP_2500

 

Pressenaufbau und Arbeitsweise:
·    Die Presse arbeitet auch als Doppelpresse, d.h. die Presse wird dann bis zu einer Frontbreite von 600 mm wie 2 Einzelpressen mit wechselseitiger Belegung betrieben. Oder bei Frontbreite größer als 600 mm, wie eine zusammenhängende Presse.
·    Die Presse arbeitet stehend, leicht schräg gestellt, so dass die Front stehend verpresst wird und als fertige Front – gut haendelbar – vom Bediener abgestellt werden kann.
·    Durch leichtes und schnelles Verstellen kann jede Frontvariante in einer für den Bediener optimalen Arbeitshöhe erfolgen.
·    Die Leimangabe zum Verpressen der Griffleistenfronten kann in der Presse erfolgen.
·    Als Anlagefläche für die Front dient eine mit Kunststoff belegt Fläche. In der Anlagefläche sind Rasterungen eingebracht, worin die „Glasauflagen“ je nach Fronthöhe eingesetzt werden. Diese dienen zum exakten positionieren der Glasscheibe zu den Nuten in den Holzteilen.
·    In Höhe der oberen bzw. unteren Pressbalken sind links- und rechtsseitig Anschläge installiert, die zum Anlegen/Ausrichten der Glasscheibe und der oberen/unteren Holzteile dienen.
·    Die Verstellung der unteren Pressenauflagen erfolgt bedienerfreundlich und schnell mittels Einhebelbedienung. Durch Betätigung des Hebels wird die Pressenauflage entriegelt. Die Pressenauflage bleibt im entriegelten Zustand mittels Kontergewicht in der Position stehen und wird ohne Kraftaufwand mit demselben Hebel betätigt, der gleichzeitig als Griffstange dient und auf eine neue Fronthöhe verstellt. Die Betätigung ist so ausgelegt, das sich der Bediener selbst beim Verstellen aus der untersten Position heraus nicht bücken muß. Das Einrasten in der neuen Position erfolgt automatisch über Federkraft. Rastbolzen sowie Zentrierbuchse sind gehärtet. Weiterhin dient der Betätigungshebel als Kipphilfe zum Kippen der Front zur Leimangabe.
·    Die Arbeitshöhe für den Bediener liegt bei ca. 1480 mm. Alternativ können wir auch ein Presssystem anbieten, bei dem die oberen Pressbalken genauso wie die untere Auflagebalken im Raster verstellbar sind und somit die optimale Arbeitshöhe für den Bediener einstellbar ist. Weiterhin sind die unteren Pressauflagen mit auswechselbaren Kulissen - den unterschiedlichen Pressvarianten angepasst - ausgerüstet. Z.B. beim Pressen auf Maß und Druck. Die Kulissen sind einfach und schnell mittels Einschubsystem und magnetischer Fixierung zu wechseln.
·    Der eigentliche Pressvorgang erfolgt pro Pressenseite über einen Zylinder mit mechanischem Gleichlauf um das Verbiegen vom Druckbalken beim einseitigen Belegen durch eine schmale Front zu verhindern
·    Die Steuerung erfolgt elektropneumatisch. Das Betreiben als zwei Einzelpressen oder als eine gesamte Presse wird vorgewählt. Das Auslösen für jede Pressenseite erfolgt über eine 2- Hand Sicherheitssteuerung. Beim Pressvorgang gibt es die Option „Anschnäbeln„ d.h., werden die Taster wieder los gelassen, öffnet die Presse wieder und erst nach etwas längeren halten bleibt die Presse geschlossen.